• english

Mit neuen Ideen pflegen wir ein entspanntes Klima
und sorgen für eine allgemeine Zufriedenheit.

Wir gehen grüne Schritte gemeinsam...

Nachhaltigkeit im Team und am Arbeitsplatz wurde in Sätzen vom Malzteam persönlich zusammengefasst...

mehr >>

Unsere erste Gemeinwohl-Bilanz

Einen umfassenden Überblick in alle Bereiche des Gemeinwohls auf unserem Areal...

mehr >>

Verantwortungsvolles Handeln

Als Visionär und Eigentümer der Malzfabrik hat Frank Sippel das Areal mit seinen Ideen geprägt...

mehr >>

Viele kleine Schritte

Carsten integriert das Thema Nachhaltigkeit als eine Selbstverständlichkeit in seinen Tag und zeigt...

mehr >>

In jedem Lebensbereich

Mit ihrem Ideenreichtum hat Karoline schon viele Projekte auf dem Areal umgesetzt und führt das fort...

mehr >>

Nutzen statt Ersetzen

Die Weitergabe von Werten und ein ständiger Austausch unter allen Parteien stehen im Mittelpunkt von Christiane...

mehr >>

Schluss mit Plastik

Weil es der Umwelt einen immensen Schaden zufügt, achtet Ulrike besonders auf die Vermeidung von Plastik...

mehr >>

Im Einklang

Die Malzfabrik in allen Vorhaben zu unterstützen, ist für Kathleen ein großer Schritt in Richtung...

mehr >>

Im grünen Sinne

Mit ihrem grünen Daumen pflegt Uschi die grünen Oasen der Malzfabrik und kümmert sich mit Hingabe...

mehr >>

Im eigenen Umgang

Im Marketingbereich ist Marleen stets auf der Suche nach grünen Alternativen für Merchandise und mehr...

mehr >>

Der Start in den Tag

Bereits bei der täglichen Wahl ihres Kaffees beginnt Anna mit einem umweltbewussten Denken ihren Alltag...

mehr >>

Einheit von Wort und Tat

Eine bewusste Ressourcen-Nutzung liegt Sigmar Lux am Herzen...

mehr >>

Zurück in den Kreislauf

Das Thema Upcycling spielt bei Frank eine große Rolle, die er im Arbeitsalltag auslebt und integriert...

mehr >>

Glaubwürdig

Authentizität ist Armin´s Schlagwort im Zusammenhang mit dem Thema Nachhaltigkeit und trägt zu...

mehr >>

Mit gutem Gewissen

Eine biologisch-nachhaltig orientierte Ernährung sowie der Kauf regionaler Produkte bedeutet für Julius...

mehr >>

Weg vom Konsum

Stets an die möglichen Folgen des Handelns zu denken, ist für Uli von großer Bedeutung...

mehr >>

Julius Rose | Pförtner
Julius Rose | Pförtner

Mit gutem Gewissen

Nachhaltigkeit bedeutet für mich...

...genauer hinzuschauen, was man isst und woher es kommt. Auf Produkte der Massenindustrie zu verzichten. Regionale und biologisch-nachhaltige Betriebe zu unterstützen und sich einmal die Frage zu stellen, ob ich jeden Tag Fleisch essen muss oder ich mir lieber gelegentlich ein besonderes Stück Fleisch aus biologisch kontrollierter Aufzucht gönne.

 

Ich achte darauf, dass ich Lebensmittel wie z.B. Milch, Eier, Gemüse usw. aus der Region kaufe und somit ortsansässige Betriebe unterstütze. So schone ich ein wenig die Umwelt und lebe mit einem guten Gewissen.  

 

Mein grüner Arbeitsalltag

Da ich in meinem Arbeitsbereich mit vielen unterschiedlichen Menschen zu tun habe, versuche ich auch bei Einigen ein Bewusstsein zu wecken und kann somit vielleicht den Einen oder Anderen dazu bewegen, etwas achtsamer zu sein.