• english

Malzfabrik-Nachrichten im Überblick

Ein hoffnungsvolles Morgen
Dienstag | 22. Dezember 2020

Ein hoffnungsvolles Morgen

Die letzten Zeilen in 2020 sollen ein Lebenszeichen, ein Danke, ein winterlicher Herzensgruß in diesen stürmischen Zeiten sein und Wärme, Zuversicht, Liebe überbringen – wenn auch „nur“ in Form von Worten. Stille umgibt die letzten Wochen – einem ungewöhnlichen Jahr mit besonderen Herausforderungen für die Welt und jeden Einzelnen. Es war geprägt von vielen Veränderungen, Ungewissheit, dem Loslassen von Vorhaben, Umwandlungen, Neuformationen, dem Tragen eines neuen Kleidungsaccessoires – doch vor allem von Ruhe und Einkehr. 
 
Gemeinsam sind wir durch diese Zeit gegangen und führen das fort. Insbesondere den Menschen in Moria möchten wir unsere Hilfe zukommen lassen. Die Ausstellung „Post aus Lesbos“ von Aktivistin und Fotografin Alea Horst, die in 2021 eröffnet werden soll, liegt uns am Herzen. Über 120 Fotografien geben einen Einblick in die miserable Lage in den Krisengebieten wie auch das Flüchtlingslager auf Lesbos. Mit einer kleinen Spende könnt ihr das Team unterstützen. Hier>> geht es zum Aufruf. Seid gewiss, dass ihr damit dankbare Herzen erreicht und anderen schöne Momente verschafft. 
 
Die Malzfabrik taucht nun langsam in die Weihnachtswelt ein. Bevor sich alle in die duftenden, leuchtenden, ruhigen Feiertage einkuscheln, möchten wir euch die allerbesten Wünsche senden. Vor allem hoffen wir, im kommenden Jahr mit euch wieder gemeinsam Feste zu feiern, im Stübchen zu lunchen oder euch auf einen Plausch im Park zu treffen. Erlebt ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreis eurer Liebsten, nehmt Abschied von einem aufwirbelnden Jahr, glaubt mit uns an ein hoffnungsvolles Morgen und bleibt vor allem gesund!