• english

Kommt vorbei und lasst euch
in der Malzfabrik verzaubern.

Führungen Sa | 26. Mär 2016 | 13:45
District feiert
Besonderes Mi | 15. Mai 2019 | 19:00

District feiert

Commoning
19.00 bis 22.00 Uhr Feierliches Bankett von Bia mit ScrewBowl&HighBowl buzz gemixt von Anneli Schütz
20.00 Uhr Vorstellung des neuen District * Schule ohne Zentrum Vereins durch den zu ernennenden Vorstand (Andrea C. Keppler, Ferdiansyah Thajib, Nuray Demir, Suza Husse, Naomi Hennig/Nino Halka) und das Programmkollektiv (Verena Melagarejo Weinandt, Vika Kirchenbauer, Fine Freiberg, Nine Eglantine Yamamoto-Masson, Nastaran Tajeri-Foumani, Peggy Piesche + Vorstand).


20.30 Uhr Blessing des neuen Kollektivwesens durch einen queeren Stern (wird noch bekannt gegeben)
Ein Lagerfeuer brennt die ganze Nacht, angeheizt von Johanna Ekenhorst.

 

Nach Monaten des gemeinsamen Fabulierens verwandelt sich District am 15. Mai in den Verein District *Schule ohne Zentrum und lädt ein, diese Metamorphose zusammen zu begehen und zu feiern. Gemeinsam mit allen will District weiter-, neu- und umgründen in einen Ort und eine Form der Gemeinschaft vielstimmiger, miteinander verflochtener Lebens- und Handlungsweisen, wo queer und intersektional gelebte Kollektivitäten und multiple Formen trans*disziplinärer künstlerischer und politischer Arbeit und Forschung weiterführen und gestalten können. Mit dem Verein möchten sie eine kollektiv getragene Struktur ins Leben rufen, die feministische und dekoloniale Zukünfte, Wissen und Ver_Lernen willkommen heißt und mit hervorbringt und dabei offen ist für Brüche und Veränderungen.


Während District sich für (mikro- und makro) Veränderungen einsetzt, ist District wie viele andere Räume in dieser Stadt derzeit finanziell und räumlich bedroht. Die beste Art damit umzugehen, sind für den Verein vielköpfige Allianzen und Zusammenkünfter unterschiedlicher Art, wie zum Beispiel einer großen Fete:


Squash, Squeeze, ding dong
offerings for celebrating transformation - zehn Jahre District

19.00 bis 23.00 Uhr Gesten, Orkakeleien und Lieder, Tänze, Rituale, Erinnerungen, Phantasien, Lesungen, Warnungen und Gelächter zur Transformation von Künstler*innen, Forscher*innen, Aktivist*innen, Pädagog*innen, Kurator*innen, Schriftsteller*innen, Liebhaber*innen, Freund*innen und Familie, die in den letzten zehn Jahren die Rhythmen des Tanzes getrommelt haben.


Die Mis*tress of Metamorphosis führt durch die Nacht von Renennn

Ab 22.00 Uhr Open Decks - Musik und Tanz bis 2.00 Uhr unterstützt von den SoundSysters

Zehn Jahre District wird gefeiert und all die Menschen, die District als Raum, Idee, Praxis und Gemeinschaft gefördert und inspiriert haben. Zu diesem Anlass soll der Kunst, den Phantasien, Verstrickungen, Kämpfen, der Unterstützung und Solidarität gehuldigt werden, die dazu beigetragen haben, District immer wieder zu verwandeln in Richtung des queeren feministischen Kunst- und Communityzentrums, das sie werden.

 

Become a member
– and go on a bender (together)

20.30 bis 24.00 Uhr Beitritt der Gründungsmitglieder mit einem Übergangsritual entworfen von Liane Aviram und Konstantina Athinaiou und einem Mitgliedsschafts-Bling-bling von The Many Headed Hydra.

 

Ab dem 15. Mai 2019 steht die Mitgliedschaft in der neuen District*Schule ohne Zentrum allen offen, die mit den in der Satzung genannten Vereinszweck verfolgen möchten. Die Gemeinschaft der Mitglieder wird die neue Vereinsstruktur und ihre Programmatik gestalten und ihre Ressourcen gemeinsam nutzen. Bis zur ersten Mitgliederversammlung im Sommer 2020 begleitet das ProgrammKollektiv die programmatische und communityorientierte Entwicklung des Vereins. Mitglieder leisten ihren Beitrag in Form eines jährlichen Mitgliedsbeitrags von 60 Euro oder einen ermäßigten Beitrag von 30 Euro sowie in freiwilligen, nicht-monetären Beiträge unterschiedlichster Art. In der Gründungsnacht ruft District alle zusammen, die dieses neue Kollektivwesen als Gründungsmitglieder, Hexen und queeren Geburtshelfer*innen gemeinsam ins Leben bringen möchten.

 

Der Beitritt als Mitglied ist in der Gründungsnacht ist freiwillig und nicht Voraussetzung für die Teilnahme an der Feier.

 

Weitere Informationen zum Event und zu District gibt es unter: www.district-berlin.com