• english

Kommt vorbei und lasst euch
in der Malzfabrik verzaubern.

Führungen Sa | 26. Mär 2016 | 13:45
TRÜMMERBERG KILIMANJARO
Ausstellungen 08. Sep - 19. Nov 2016

TRÜMMERBERG KILIMANJARO

Artistic Reconsiderations on Decolonizing Archives in Tempelhof-Schöneberg.
Ein Projekt von Nathalie Anguezomo Mba Bikoro, Anaïs Héraud-Louisadat (Squat Monument)

 

TRÜMMERBERG KILIMANJARO versammelt urbane Spuren des deutschen Kolonialismus und seiner kulturellen und ökonomischen Ausdrucksformen sowie Migrationszusammenhänge im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg zu einem performativen Archiv. In der Ausstellung bei District und in dem mobilen Geschichtskiosk an spezifischen Orten in der Nachbarschaft treffen diese Spuren auf die Stimmen und Erzählungen der Protagonistinnen der antikolonialen Widerstandsbewegungen in Namibia und Deutschland.
 
TRÜMMERBERG KILIMANJARO bringt erstmals die Ergebnisse des von den beiden Künstlerinnen seit 2015 entwickelten künstlerischen Forschungsprojekts Squat Monument zusammen, mit dem sie neue Formen kollektiver Erinnerungskulturen initiieren, um offizielle Geschichtsnarrative in Frage zu stellen. Den Trümmerberg Marienhöhe in Tempelhof verstehen Nathalie Anguezomo Mba Bikoro und Anaïs Héraud-Louisadat als kulturelle Enzyklopädie verschütteten Wissens, während die metaphorische Landschaft des Berges Kilimanjaro – Propagandasymbol der deutschen Kolonialmacht insbesondere während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts – durch dieses Wissen neu besetzt und rückangeeignet werden kann.

TRÜMMERBERG KILIMANJARO wird im Rahmen von UNDISCIPLINARY LEARNING – Remapping The Aesthetics of Resistance präsentiert.

 

Eröffnung
:

8. September 2016 | 18.00 Uhr

19.00 Uhr |  Künstlerinnengespräch

 

Ausstellungsdauer:
8. September -19. November 2016
Dienstag bis Samstag |  14.00 bis 18.00 Uhr