• english

Kommt vorbei und lasst euch
in der Malzfabrik verzaubern.

Führungen Sa | 26. Mär 2016 | 13:45
Farbwerte - SchwarzRotGold
Ausstellungen Fr | 29. Jan 2010 | 19:30

Farbwerte - SchwarzRotGold

Vom 29. bis 31. Januar 2010 wird das Projekt Farbwerte - SchwarzRotGold in der Malzfabrik zu sehen sein. Der Fight Club 1 wird damit zum zweiten Mal als außergewöhnlicher Ausstellungsraum genutzt.

Das Pre-Opening findet am 28. Januar 2010 im Rahmen des Neujahrsempfangs “ALL YOU CAN MEET” der Berliner Kreativnetzwerke statt und ist nur für geladene Gäste geöffnet.

Die Eröffnung am Freitag, den 29. Januar 2010, ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Da dieses Projekt aber größtenteils privat finanziert ist, freuen sich die Initiatoren über Spenden.
Die Ausstellung ist nach der Eröffnung nur am Samstag, den 30. Januar und Sonntag, den 31. Januar von jeweils 14:00 bis 18:00 durchgängig geöffnet. Ab Montag, den 1. Februar 2010, ist der Besuch der Ausstellung nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Das Projekt Farbwerte – SchwarzRotGold wurde im März 2009 von dem Kreativ Direktor und Projektentwickler Robert Eysoldt ins Leben gerufen. Das Projekt befasst sich mit der Frage nach der deutschen Identität und sammelt unterschiedliche Positionen ein.

Dafür wurden bis heute weltweit über 60 Designer und Künstler aufgefordert, sich gestalterisch mit der schwarz-rot-goldenen Flagge kreativ und inhaltlich auseinander zu setzen. Von Fashion bis Illustration, von Produktdesign bis Fotografie – mit allen Mitteln und Medien kann gearbeitet werden. Einzige Konstante: Die deutsche Flagge, die den Teilnehmern zugesendet wird, muss verwendet werden.

Ergänzend hat Robert Eysoldt gemeinsam mit dem Fotografen Frank Rösner bis heute über 45 Personen aus Wirtschaft, Politik und Kultur mit der deutschen Flagge für das Projekt fotografiert.

Initiator Robert Eysoldt: „Das Projekt „Farbwerte – SchwarzRotGold“ nimmt das Spannungsverhältnis zwischen Skepsis und Begeisterung auf und verweist auf unterschiedliche Positionen. Die unterschiedlichen Exponate und Fotografien sorgen mit den dazugehörigen Texten für einen kreativen Impuls, für Reflexion und Diskussion.“

Um die Farbwerte-Thematik weiter zu dynamisieren werden im Vorfeld jeder Ausstellung Protagonisten, Künstler und Designer aus dem jeweiligen lokalen und kulturellen Umfeld in das Projekt eingebunden. D.h. Designer und Künstler aus dem jeweiligen Ausstellungsort erhalten die deutsche Flagge, um sie kreativ zu bearbeiten und gemeinsam mit einer schriftlichen Position wieder zurück zu senden. Darüber hinaus werden im Vorfeld vor Ort ausgewählte Menschen mit der deutschen Flagge fotografieren. Das Projekt bleibt somit in Bewegung und jede Ausstellung bietet immer wieder neue visuelle und inhaltliche Impulse mit lokalem Bezug.

Ab dem 20. März ist das Projekt im Vorfeld der diesjährigen EXPO in Shanghai, China.

Website: www.farbwerte.com