• english

Malzfabrik-Nachrichten im Überblick

Herzensprojekt
Donnerstag | 31. Dezember 2020

Herzensprojekt

Die Fotografin Alea Horst und ihre ehrenamtlichen Helfer Martin Kruszka und Boris Wiesmayr rufen alle zur Mithilfe auf.

 

Die Ausstellung "Post aus Lesbos" soll in 2021 eröffnet werden und kostenfrei für alle Besucher*Innen geöffnet sein. Es ist eine sehr wichtige Ausstellung, da sie das extreme Leid der geflüchteten Kinder, Frauen und Männer auf Lesbos in einer berührenden Art und authentischen Weise zeigt.

 

Damit das Team weiterhin auf die unerträglichen Menschenrechtsverletzungen an der europäischen Außengrenze aufmerksam machen kann, benötigen sie Unterstützung und freuen sich über jeden Beitrag. Bisher wurde die Ausstellung komplett durch Ehrenamt und Sponsoring selbst finanziert.

 

Ihr Wunsch ist es, dass jeder diese Ausstellung sehen kann: Politiker*innen, Unternehmer*innen, Entscheider*innen, alle – aber vor allem auch Menschen, die sich einen Eintritt nicht leisten können. Denn es braucht ihre Stimme für ein ehrliches Verständnis über die Flüchtlingssituation und dem Verlust der Angst vor Flüchtlingen und für ein herzliches Miteinander.

 

Corona macht den Besuch der bereits fertigen Ausstellung zurzeit unmöglich. Bis zum Ende des Lockdowns möchte das Team durchhalten, voraussichtlich im April öffnen und im Anschluss sogar erweitern.

 

"Wer in die multimediale Welt eingetaucht ist, kommt mehr als betroffen aus ihr wieder heraus und möchte handeln. Weil sie oder er das Leid und die Absurdität innerhalb der EU auf den griechischen Inseln besser (be)greifen kann. Am Anfang steht Empörung. Dann folgen Verständnis, Engagement und Freundschaft."

 

Alea Horst, Martin Kruszka, Boris Wiesmayr und die Malzfabrik möchten euch um eure Unterstützung durch eine Spende, durch Weitersagen und fleißiges Teilen bitten!

 

Zur Kampagne>>.