• english

Malzfabrik-Nachrichten im Überblick

Bild 1 von 5
Hoch hinaus
Dienstag | 15. März 2016
1 | 5

Hoch hinaus

Nicht nur im Keller des Kachelhauses wird gebaut und renoviert. Auch der Lift, der sich über alle Stockwerke erstreckt, erhält in den nächsten Monaten eine glänzende Politur.


Bei diesem Projekt sollen viele Elemente des Bestandsaufzuges erhalten bleiben, damit der Charme des alten Gerätes nicht verloren geht. Um den Aufzug so getreu wie möglich zu rekonstruieren, wurde eine restauratorische Untersuchung der Stahlkonstruktion beauftragt, um die farbliche Beschichtung wiederherzustellen. Nach der Funderhebung gab es eine Farbanalyse in mehreren Schritten, die als Ergebnis Dunkelgrau festlegte.


Die Verkleidung des Aufzugschachtes muss auch erneuert werden, da das vorhandende Gitter nicht mehr den Sicherheitsbestimmungen entspricht. Die tragenden Schachbauteile bleiben dabei jedoch erhalten und werden verstärkt, sowie überarbeitet. Die alten Aufzugs- und Zugangstüren sollen in allen Geschossen bestehen bleiben. Für den Betrieb müssen sie jedoch außer Funktion gesetzt werden.


Auch die alten Stockwerkanzeigen, die die Wände neben dem Aufzug verzieren, versucht man für den späteren Gebrauch instand zu setzen.


Alle Bauteile, die man im Zuge der Arbeiten ausbaut und abmontiert, werden schließlich im Malzkabinett oder an anderer Stelle auf dem Gelände der Malzfabrik ausgestellt und dokumentiert. Damit die Geschichte erhalten bleibt. Die Bauphase des Aufzuges soll Anfang des Sommers abgeschlossen sein.


Wir freuen uns schon auf die erste Fahrt im neuen Gefährt, sowie auf das Entdecken alter Fahrstuhlrelikte!