• english

Malzfabrik-Nachrichten im Überblick

Bild 1 von 2
Smiley adé!
Mittwoch | 12. Februar 2014
1 | 2

Smiley adé!

Im letzten Jahr mussten wir uns schweren Herzens vom Smiley Projekt „Public Face“ verabschieden.

 

Seit der Malzwiese 2011 war der Smiley fester Bestandteil der Malzfabrik und aus großer Entfernung bei Tag und vor allem nachts sichtbar. Das von den drei Künstlern Julius von Bismarck, Benjamin Maus und Richard Wilhelmer ins Leben gerufene Projekt sollte die Stimmungen der Berliner und Berlinerinnen einfangen. In der Stadt wurden an einigen Orten Kameras installiert - verbunden mit dem Smiley – diese nahmen die Gesichtsausdrücke von Fußgängern auf und übertrugen sie auf das „Public Face“. So kam es dazu, dass der Smiley neben einem fröhlichen, glücklichen, grimmigen Erscheinen auch mal traurig drein schaute. Die menschlichen Emotionen eben. Doch seit einigen Wochen befindet sich der Smiley auf einem Hochhaus in der österreichischen Hauptstadt und spiegelt dort die Stimmungen wider. Die Reise geht weiter!

 

Wir vermissen ihn sehr und nicht nur wir! Denn vor Tagen ereilte uns eine Nachricht aus der Nachbarschaft. Familie Schmidt teilte uns ihr Bedauern um den Verlust des Smileys mit. Das berührte uns sehr und deshalb überraschten wir unsere Nachbarn mit einem kleinen Smiley-Erinnerungspaket mit dem „Public Face“ im Bildformat, was mit großer Freude angenommen wurde.

 

Wir hoffen, damit über den Verlust etwas getröstet zu haben und freuen uns über eine so herzliche und aufmerksame Nachbarschaft!

 

Mehr Infos zum aktuellen Standort gibt es hier>>.