• english

Malzfabrik-Nachrichten im Überblick

Bild 1 von 5
Märkisches Landbrot
Montag | 26. November 2018
1 | 5

Märkisches Landbrot

Als Ur-Berliner Backstube hat sich die Brotbäckerei demeter Märkisches Landbrot mit Sitz im Berliner Bezirk Neukölln vor allem durch sein zertifiziertes Umweltmanagement einen Namen gemacht. Bei Märkisches Landbrot wird Backkunst hoch geschrieben und nur mit Getreide aus biodynamischem Anbau produziert. Rund 60 Mitarbeiter umfasst das Unter- nehmen. An diesem Ort sind Joachim Weckmann (Inhaber) und Christoph Deinert beide als Geschäftsführer mit viel Herz am Werk. Seit 1992 wird in der Traditionsbäckerei aus- schließlich in demeter-Qualität gebacken. Das vereint Geschmack, Gesundheit und Ökologie. Das verarbeitete Getreide bezieht sie aus demeter-Höfen der Region und trifft sich jährlich mit den Landwirten und Bäckern zum persönl- ichen Gespräch am runden Tisch. Hier werden u.a. die Getreidepreise auf fairer Basis von den Bauern festgelegt. Dies wird mit ihrer Mitgliedschaft beim Märkischen Wirtschafts- verbund "fair & regional" untermauert. Die Brotbäckerei demeter hat ein zertifiziertes Umweltmanagement nach EMAS und veröffentlicht jährlich ihre Ökobilanz. Außerdem hat Märkisches Landbrot eine Gemeinwohl-Zertifizierung, die mit 773 Punkten von 1.000 in der Gemeinwohl-Bilanz für 2017 testiert ist. Die Malzfabrik erarbeitet momentan eine eigene Gemeinwohl-Bilanz und konnte sich einige Inspirationen einholen.

 

Märkisches Landbrot ist ein Vorzeigeunternehmen und in alle Bereiche konnten wir als Team am 22. November einen tollen Einblick bekommen. Nach einer herzlichen Begrüßung von Joachim und Christoph, einer Einführung in die Philosophie, Vision und Mission der Bäckerei, folgte ein Rundgang durch die Gefilde mit vielen inspirierenden Erläuterungen. Es durfte verkostet, angefasst, nachgefragt werden – ein toller Einblick in die Kunst des nachhaltigen Backens. Es gibt immer einen Anfang für das Bessere. Wir sagen Danke!